Prof. Dr. David L. Hoggan: Die Ursachen und Urheber des 2. Weltkriegs -79-

Ursachen 2. Weltkrieg: Vorgeschichte WK2
Wie ist der 2 Weltkrieg entstanden?
Was ist im Zweiten Weltkrieg passiert?
Wann wurde der 2 Weltkrieg zum Weltkrieg?

Eine spannende Artikel-Serie, die nicht nur jenen zu empfehlen ist die ihr Schulbuch-Geschichtswissen schon immer in Zweifel zogen, sondern gerade denen, die die Ereignisse, die zum 2. Weltkrieg führten, bisher unkritisch aufnahmen ohne sie zu hinterfragen.

Sie werden viele Parallelen zu den Aktionen, gerade der angelsächsischen Staaten USA und Großbritannien, aber auch Frankreichs erkennen, die auch heute noch darum bemüht sind, anderen Völkern, ohne von diesen in irgendeiner Form bedroht worden zu sein, ihre Sicht der Dinge aufzuzwingen, wenn nötig mit kriegerischer Gewalt.

Die beste Analyse zum Thema, die man jüngeren Leuten in die Hand drücken sollte, findet man hier >>>.
Die Analyse bislang unberücksichtigter, brisanter historischer Dokumente, findet man hier >>>.
Die neueste Analyse der Kriegsschuldfrage zum Ersten Weltkrieg, findet man hier >>>.

Die geschichtswissenschaftliche Untersuchung von Kriegsursachen setzt die Revision zahlreicher, zur Zeit der militärischen Auseinandersetzungen vertretener landläufiger Auffassungen voraus. Mit zunehmendem Abstand von den Ereignissen wird es von selbst leichter, alle entscheidenden Vorgänge in der ihnen eigenen Perspektive zu sehen.

Die Veröffentlichung von vielen Hunderten von Memoiren und Tausenden von Dokumenten wirft neues Licht auf das Geschehen der Vergangenheit. Die sachlichen Analysen zahlreicher Forscher sind eine unschätzbare Hilfe für die Erschließung der Dokumente. Unter Einsichtigen nimmt die übereinstimmende Beurteilung der wichtigsten geschichtlichen Ereignisse ständig zu und der erbitterte Meinungsstreit, der zur Zeit der aufregenden Ereignisse die Gemüter beherrschte, beginnt sich langsam zu legen.

Allerdings wird nur derjenige sachlich und gerecht über geschichtliche Vorgänge zu urteilen vermögen, der aufgeschlossen genug ist, das, was tatsächlich geschehen ist, auch als Tatsache anzuerkennen, anstatt an einer vorgefassten Meinung festzuhalten.

DER ERZWUNGENE KRIEG

Die Ursachen und Urheber des 2. Weltkriegs

Prof. Dr. David L. Hoggan

Zehntes Kapitel

DER DEUTSCHE ENTSCHLUSS ZUR BESETZUNG PRAGS

Hitlers Behandlung der Tschechen nach dem Marz 1939

Hitler war der Ansicht, dass seine Entscheidung, diesen Kurs zu verfolgen, vertretbar war. Er hatte ohne Blutvergießen etwas erreicht, und die Kriegsgefahr zwischen den Tschechen und Slowaken war abgewendet worden. Er war bereit, den Tschechen Autonomie zu gewähren, was sie selber den Sudetendeutschen beharrlich verweigert hatten.

Wenige Wochen nach der Ausrufung des Protektorats von Böhmen-Mähren vom 16. März 1939 wurde bereits deutlich, dass sich das neue Regime beträchtlichen Ansehens unter den Tschechen erfreute Baron Konstantin von Neurath, der ehemalige deutsche Außenminister, wurde zum Chef der deutschen Regierung in Prag ernannt. Der Reichsprotektor war bekannt für seine protschechischen Ansichten.

Am 22. März 1939 hat Emil Hacha vor Journalisten erklärt, dass er aus eigener Initiative am 14. März nach Deutschland gereist sei, um einen Weg aus der hoffnungslosen Krise zu finden. Der deutsche Gesandte in Prag hatte keineswegs zu diesem Besuch angeregt. Dem von Hacha mit den Deutschen am 15. März 1939 unterzeichneten Vertrag waren Verhandlungen vorausgegangen. Vor diesen Verhandlungen in Berlin hat kein deutsches Schriftstück Vorgelegen.

Böhmen-Mähren erhielt am 24. März 1939 den Status eines selbständigen Zollhoheitsgebietes. Am 27. März 1939 wurde verkündet, daß Tschechisch auch weiterhin Amtssprache in Böhmen-Mähren bleiben werde. Dem Gesandten Mastny, der bisher mit der diplomatischen Vertretung der Tschechen in Berlin betraut war, überreichte Ribbentrop am 2. April 1939 einen besonderen Orden. Am 16. April 1939 wurde die deutsche Kriegsflagge vom Hradschin in Prag niedergeholt. Die unmittelbare deutsche Militärregierung hat nur einen Monat gedauert.

Der Befehlshaber der deutschen Truppen. General Walther von Brauchitsch, ordnete an, die deutschen Truppenunterkünfte in Gebiete zu verlegen, die in der Hauptsache von Deutschen bewohnt waren, damit Reibungen zwischen tschechischen Zivilisten und deutschen Soldaten vermieden werden könnten.

Präsident Hacha bildete am 27. April 1939 eine neue tschechische Regierung. Die Regierung Beran war am 15. März 1939 zurückgetreten. Der neue Ministerpräsident Alois Elias war gleichzeitig Innenminister. Chwallcovslky trat die Nachfolge Mastnys als Gesandter in Berlin an. Die neue tschechische Regierung umfasste folgende Ministerien: Verkehr, Justiz, Inneres, Erziehung, Landwirtschaft, Wirtschaft, öffentliche Arbeiten und Sozialwesen. Das Außenministerium sowie das Verteidigungsministerium waren aufgelöst worden.

Von Neurath machte der neuen Regierung wenige Tage später seinen offiziellen Antrittsbesuch. Ministerpräsident Elias begann und endete seine Ansprache in Tschechisch, dazwischen sprach er aber auch einige deutsche Sätze. Das geschah eher aus Höflichkeit als aus Unterwürfigkeit, denn die gebildeten Tschechen sprachen und verstanden schon seit Jahrhunderten Deutsch. Von Neurath entgegnete mit ein paar liebenswürdigen Bemerkungen. Er erinnerte die tschechischen Führer daran, dass Hitler in seiner Reichstagsrede vom 28. April 1939 seiner Achtung vor dem tschechischen Volk Ausdruck verliehen habe.

Am 1. Juni 1939 legte von Neurath Hitler einen günstig lautenden Bericht über die Verhältnisse in Böhmen-Mahren vor. Hitlers Antwort darauf war am 7. Juni 1939 eine Amnestie-Erklärung für alle Tschechen, die aus politischen Gründen im Bereich des Sudetengaus und des Protektorats in Haft gehalten wurden. Die tschechische Regierung verhandelte in Prag mit Abordnungen anderer Staaten über eine Reihe von Handelsverträgen. Ein norwegisch-tschechischer Handelspakt wurde am 23. Juni 1939 und am folgenden Tag ein holländisch-tschechischer Handelsvertrag unterzeichnet.

Die Bereitschaft der tschechischen Führung sowie der Bevölkerung zur Zusammenarbeit veranlasste Hitler am 31. Juli zu einem weiteren Zugeständnis. Es wurde ein Abkommen getroffen, wonach der tschechischen Regierung eine Streitmacht von 7000 Mann einschließlich 280 Offizieren zugebilligt wurde. Die Offiziere wurden aus der ehemaligen tschechischen Armee ausgesucht, und nur Personen mit tschechischer Volkszugehörigkeit durften in dieser Truppe dienen. Ein tschechisch-militärischer Generalinspekteur und drei ihm unterstellte Inspekteure wurden in Dienst gestellt.

Hitler ließ die Engländer bereits im April wissen, dass die Protektorats-Satzungen vom 16. März 1939 seinerseits nicht unbedingt das letzte Wort in der Tschechenfrage sein müssten. Er sei bereit, über diese Frage und desgleichen über die Zukunft der Tschechei auf dem üblichen diplomatischen Wege zu verhandeln. Mit dieser Haltung hoffte er die britische Führung beschwichtigen zu können. Er war sogar bereit, weitere Zugeständnisse zu machen.

Hitler war von der Wirkung seiner Politik auf die Tschechen sehr angetan. ln einigen Gebieten waren die Gefahrenherde ohne Verlust an Menschenleben beseitigt worden und Deutschlands strategische Position hatte sich wesentlich verbessert. Die deutsche Militärgrenze war verkürzt worden und man hatte eine enge Zusammenarbeit mit den Slowaken erreicht.

Enttäuscht war er von dem feindseligen Widerhall der Briten, aber er hoffte, dass sie wenigstens einen Eindruck von der deutschen Stärke erhalten hätten und von seiner Fähigkeit, schwerwiegende Fragen zu behandeln, ohne einen Konflikt heraufzubeschwören. Seine größte Enttäuschung kurz nach der deutschen Besetzung Prags war die Entdeckung eines englisch-polnischen Anschlags mit dem Ziel, Widerstände gegen Deutschland in Osteuropa zu schaffen.

Hitler hatte mit einer deutsch-polnischen Zusammenarbeit gegen die Sowjetunion gerechnet und beklagte sich nun über die Entscheidung der polnischen Führer, sich zu Werkzeugen der britischen Einkreisungspolitik zu machen.

Alles Lügen die wahren Kriegsursachen von 1939

37 comments

  1. Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
    https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

    Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

  2. D-Day:
    Irgendwie möchten die Feiern nicht mehr so richtig gelungen herüber kommen. Es wirkt etwas gezwungen, meine ich…..

    Dass die alliierte Mandatorgansvertreterin in die Pflichten des Wirtschaftsgebietes eingetretene, genannt „Frau Merkel“ mitfeiert ist folgerichtig und wohl angewiesen.

    Trotzdem wird auch hier klar gemacht, dass die USA, obwohl für alle Handlungen von, genannt Frau Merkel, hauptverantwortlich zeichnen, (wie alle Vertragsstaaten der Besetzung und Verwaltung), dass es Unstimmigkeiten gibt und es wird ihre untergeordnete oder an sich sagen wir es deutlicher, gegenstandslose Rolle, klar gestellt.

    Und es gibt, da man ist ja wieder im Protokoll und nicht im Hinterzimmer, auch keinen Handschlag. Für alle Welt wird, die sogenannte „Frau Merkel“ als das vorgeführt, was sie ist und was alle Bundeskanzler und alliierte Mandatsorgansvertreter vor ihr waren.

    Fast schon ein Witz der Geschichte, wenn sich sogenannte Wahrheitsmedien, oder vermeintliche Deutsche auf BRD-Wahlen oder EU-Wahlen berufen oder auf nach Art. 133 GG ins Feindmandat getretene Parteien der Bundesrepublik Deutschland, dem vereinten Wirtschaftsgebiet.

    Trotzdem ist auch wirklich sehr Wichtiges passiert. Pr. Trump war im Vorfeld im englischen Königshaus und es wurde der Pakt der Atlantikmächte einmal mehr erneuert und beschworen. Dies wurde dann durch das englische Parlament (wer ist von denen zur Unterschrift berechtigt?) der englischen Öffentlichkeit mitgeteilt.

    Ein wichtiger Aspekt in dem gerade sich zuspitzenden Handelskrieg zwischen der USA und China zur absoluten Spitze nicht mehr absolut fehlt. Die Mächtigen der Welt wissen, was gespielt wird und wie weit dies alles fortgeschritten ist und das Volk wird es wissen, wenn es in den Strudel der Ereignisse geführt wird, wie meistens. Dafür stehen ja die Soldaten des D-Day´s die praktisch nichts über die wahren Hintergründe des Krieges gegen das deutsche Volk wussten und wahrscheinlich bis heute oft nicht wissen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article194832545/D-Day-Feierlichkeiten-Merkel-und-Trump-treffen-sich-doch-noch-fuer-wenige-Minuten.html

    1. arabeske-654
      5. Juni 2019 at 0:04
      Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

      Das Deutsche Reich klagt an:

      Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

      Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
      auf der Basis des Hooton-Planes.
      Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
      Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

      Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

      Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
      Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

      Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

      Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
      https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

      Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
      https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

      “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
      Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
      Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
      Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
      [Horst Mahler]

      1. Was war das denn???
        Empfang der Vassalin..
        Ein kurzes „Selfie-Sitz-Foto“ und aus?
        Verlegene Gesichter und Seibert wider mit roten Öhrchen..

        1. Ja der Donald ist stinkig, richtig stinkig! Da stellt sich eine Frage:

          Wer auf der Welt soll eigentlich was tun, um die US-Regierung glücklich zu machen?

          Europa muss für die NATO-Mitgliedschaft bezahlen, indem es Waffen aus den Vereinigten Staaten kauft und darf nicht mit Russland zusammenarbeiten.
          Europa muss das Abkommen über Nord Stream brechen und Gas aus den USA zu überhöhten Preisen kaufen.
          Europäische Telekommunikationsunternehmen dürfen keine günstigen und hochwertigen Geräte aus asiatischen Ländern kaufen.
          Europa muss die amerikanischen Atomwaffen dauerhaft auf seinem Territorium behalten;

          Türkei: Es wurde berichtet, dass der US-Botschafter bei der NATO, Bailey Hutchinson, in einem Interview mit CNBC der Türkei ein Ultimatum gestellt hat. Die türkische Regierung soll den Kauf von S-400-Flugabwehrraketensysteme aus Russland stornieren, wenn sie F-35-Kampfjets aus den USA bekommen will. „Sie müssen sich entscheiden. Sie können das eine oder das andere haben, aber nicht beides.„

          Indien muss die militärisch-technische Zusammenarbeit mit Russland aufgeben;

          China sollte die Zölle auf amerikanische Waren niedrig halten, aber seine eigenen Waren zu überhöhten Zöllen in die Vereinigten Staaten exportieren.
          China darf in der Telekommunikation nicht mit den Vereinigten Staaten konkurrieren.
          Gleichzeitig muss Peking den USA vollen Zugang zum chinesischen High-Tech-Sektor ermöglichen;

          Die Philippinen dürfen keine russischen Waffen erwerben und dürfen die Drogenmafia nicht bekämpfen;

          Mexiko muss dafür bezahlen, dass die USA eine Mauer an der Grenze bauen;

          Südkorea muss US-Raketenabwehrsysteme auf seinem Territorium stationieren und Sanktionen gegen den chinesischen High-Tech-Sektor einführen;

          Japan muss Hiroshima und Nagasaki vergessen, und die ganze Welt muss anerkennen, dass es die Vereinigten Staaten waren, die den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben;

          Der Iran darf die Atomkraft nicht friedlich nutzen. Die Forderungen der USA an Nordkorea, Syrien, Venezuela und den Iran sind jedoch so umfangreich, dass sie von diesen Staaten gar nicht zu erfüllen sind, selbst wenn sie es wollten. Ausgehend von der Logik, die wir jetzt von Washington hören, wäre es für diese Länder besser, einfach von der Landkarte zu verschwinden. Damit wären alle Probleme „gelöst“.

          Schönen Tag noch und lieben Gruss

          Maria

        2. Tja, Maria..
          Trump und „sein“ Amerika ist am Scheideweg.
          Pompös wie sein Lebensstil ist auch sein „Regierungsstil“.
          Ganz im Sinne des american way of life..

          Motto: Wirtschaft ist Krieg- Krieg ist Wirtschaft!

          und:
          Amerika first..
          Brutal , berechnend, erpresserisch und stillos.
          George Orwell hats so vorausgesehen: Krieg des Seelandes gegen das Kontinentalland.

          Die Karten werden neu gemischt und man erkennt solangsam wo es langgehen soll.

        3. Trumps Great America ist nur noch ein geifernder zahnloser Köter. Außer viel Gebell ist da nichts mehr dahinter, seit Obama in Syrien den Arsch voll gekiregt hat.

        4. ..was hat denn der Herr Seibert da für Zettelchen dabei?
          Also a bisserl Haltung sollte man schon einhalten. Irgendwie scheint das beim D-Day auch keiner wirklicher Grund mehr zum Feiern sein.

          Herr Trump macht einfach deutlich, dass es sich bei dieser Dame um keine staatliche Vertretung handelt, der er nicht das geringste …, aber auch nicht das Geringste entgegen bringt, was einen solchen Eindruck erwecken könnte.

          Mit ausgemachten Feinden, wie beispielsweise Nordkorea, geht Pr. Trump respektvoll um.

          Das mit den Gläsern und der Flasche Wasser war schon so arrangiert um dies noch deutlicher zu machen. Hier geht es nicht um ein Treffen von Staatsleuten, sondern es geht um ein Demonstration, der Gegenstandslosigkeit der alliierten Mandatsvertreter des vereinten Wirtschaftsgebietes, ganz klar.

          ….hm ….und dabei waren doch in der Vergangenheit die D-day Feiern immer so gepflegt und entspannt.

    1. …besonders schön, da Feindquelle und von Joschka Fischer direkt, auch wenn es natürlich von Schlafschafen falsch verstanden wird, ist dass der Wählerauftrag gar keine Rolle spielt…..lach…..also Joschka Fischer sagt es hier ganz deutlich, dass Menschen, die wie hier als Erwin,, 5G-, oder Sehmann auftreten wirklich ihre Zuarbeiter sind und damit auch die Afd genau das Gegenteil, als sie vielen erscheint…aber was sie natürlich faktisch und tatsächlich ist…FEINDMANDATSORGAN…..nur dazu da das deutsche Volk VON SEINEN PFLICHTEN ABZULENKEN…….

      Deutlicher kann man es eigentlich nicht sagen, als es Joschka Fischer hier tat…und das hier jetzt auch keine „Staatsanwälte“ oder „Staatsschutz“ tätig werden, denn immerhin hat er das Gegenteil fabuliert, was die BERECHTIGUNG DES STAATES ausmacht, …ist folgerichtig für das alliierte Mandatsorgan.

      Danke an Joschka Fischer, der wenigstens mehr an Wahrheit hergibt, als der Großteil der „Alternativmedien“. Aber es gibt eben die Täuscher und die sich auch gern bereitwillig, wenn auch auf ihre Kosten…täuschen lassen…langfristig sogar auf Kosten der Existenz der eigenen Nachkommen…..und tiefer kann man dann wirklich nicht mehr sinken.

      1. Joschka, du J….schleimer. Ich wünsche mir, daß die Steine, welche du geworfen hast in der Form eines Tages zurückfliegen, indem die Musel, welche du Knallfrosch hier unbedingt reinhauen wolltest, dich dann nach Scharia-Recht steinigen. Da hätt ich dann gern einen Logenplatz.

      2. eine interessante Info, die ich bekommen habe und so weiter gebe. Passt zum Thema -Wahlen- Wähler dazu:
        Ja,

        hier noch der genaue Text, im Brief extra fettgedruckt. Bringen Sie dazu bitte diese Wahlbenachrichtigung mit und halten Sie Ihren Personalausweis – Unionsbürger: Ihren Identitätsausweis – oder Ihren Reisepass bereit. Sie dürfen Ihr Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. (das Letztere, wer überprüft das?)

        Und wer hat seine Wahlbenachrichtigung schon „genau“ gelesen?

        (Aha Unionsbürger…..lach…na was soll denn das wohl genau sein?)

        Dann war gestern in der AZ, Bayernteil, Seite 12, ein Artikel. Es ging darin, „Neues Gesetz soll Lehrer vor Gewalt schützen“. Ich zitiere einen Abschnitt daraus: Noch weit konkretere Vorgaben gibt es im Strafgesetzbuch bisher schon, wenn sich Gewalt gegen sogenannte Vollstreckungsbeamte richtet – das sind etwa Polizisten und Mitarbeiter im Justizvollzug“.

        -lasse ich mal so unkommentiert….

    2. Der feiste Fettie Joschka..ekelhaft..
      +++++
      Müssen sich Regierungssprecher Seibert und Kanzler Merkel wegen Volksverhetzung verantworten oder dürfen die ungestraft Deutsche verleumden?

      https://astrologieklassisch.wordpress.com/2019/06/06/muessen-sich-regierungssprecher-seibert-und-kanzler-merkel-wegen-volksverhetzung-verantworten-oder-duerfen-die-ungestraft-verleumden/#comment-83051

      ++++++++++++++++++
      Was diese Polit-Gauner da betreiben ist Hetzerei, Hass gegen Deutsche, Umdrehen von Tatsachen, kurzum: Politische Propaganda und Psychologische Kriegsführung im Inneren!
      AGITPROP!
      Merkel hats in der FDJ und bei der Schnüffel-Stasi gelernt, Seibert , diese Nullnummer als „Sprecher“ im Staats-Verdrehungs-und GEiZ-Funk ZDF hats im TV gelernt!
      Joschka Fischer hats auf der Strasse(und wohl vom Ami-Geheimdienst eingehämmert bekommen) und Anetta Kahane wiederum nachhaltig bei der Stasi.
      Göring -Eckart in der evang. „Schein-Kirche der DDR“.. und Claudia Roth in Sabbel- Schnellkursen bei den gruen-Chaoten..auf der Strasse?
      Alle haben eines gemeinsam: Das deutsche indigene VOlk ist ihnen schnuppe..ja manche hassen es.
      Was ist also „HAss“?
      Ist Hass gruen. links, schwarz, rot oder braun?
      Ist Hass religiös(Z.B. Hass der Juden auf die Goyims/Nichtjuden..siehe Talmud?)
      Ist Hass politisch erlaubt(aber möglichst nur seitens der BRD-Politiker& Staatsmedien?).
      Werden „nur“ rechte „NAzis“ als Hasser erkannt und verfolgt?

      WO verdammt noch mal fängt „HASS“ an und hört Hass auf?

      Der Überwachungs-„Staat“ BRD ist auf einem Auge blind und schlägt zu:

      Heute: Hausdurchsuchungen in NRW.. wegen angeblicher Hassmails

      http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/mehr-sieg-und-rhein/Durchsuchungen-wegen-Hass-Kommentaren-in-Lohmar-article4121071.html

    3. Ende der „Volksparteien“?
      …………………………………es hat in der BRinD nie VOLKS——Parteien gegeben!
      Nur Notvereine, Interressengemeinschaften in einem besetzten Land!
      …und….
      JoschKa Fischer..oder Joschua Kaim Fisher.. :-)?
      der Feindagent..

    1. Schick doch den Verursachern dieser Forderungen die links zu lupocattivo, damit diese Forderungen endlich mal korrekt adressiert werden. Leider darf mal wieder vermutet werden, daß dahinter die Juden und ihre Lügenbengel strecken. Dennoch, die Forderungen könnten garnicht hoch genug ausfallen, wären wir nicht regelmäßig die Opfer dieser Machenschaften

    2. …tja da müssen die sich schon ans Deutsche Reich wenden, also an mich. Es sollte doch den Griechen als UN-Mitglied bekannt sein, wer der Kriegsgegner ist und sie sich somit eine Verbalnote von der besetzenden Ebene in die verwaltenden Ebene selbst geben, was natürlich völliger Unsinn ist.
      Auch wenn Zahlungen über die BUNDESREPUBLIK Deutschland, den Bund, etc, erfolgen würden, dann wären es KEINE REPERATIONEN, sondern eben veruntreute Gelder im Kriegszustand, also Plünderung.

      Berechtigt ist der Zwangskredit der vom Deutschen Reich aufgezwungen wurde und auch hier ist zu sagen: die Griechen haben sich noch nicht an mich gewendet, also ist GAR NICHTS PASSIERT.

      Gibt es hier griechische Leser? Die können sich gerne an mich wenden.

    3. Kriegsreparationen sind Vereinbarungen eines Friedensvertrages. Das hier ist lediglich der Versuch einer Plünderung während des Krieges.
      Darauf steht die Todesstrafe nach Kriegsrecht.

    4. Warum wenden sich die griechischen Herrschaften mit ihrer Verbalnote eigentlich nicht an die ehemaligen Faschisten, die in ihrer typischen Selbstüberschätzung den Krieg am 28.10.1940 lostraten und nicht gewinnen konnten. Die Wehrmacht muẞte für die ultramontanen Nichtsnutze die Kastanien aus dem Feuer holen und der ganze Faschistenspuk um Griechenland wurde vom 6. 4. bis 23. 4. 1941 in null Komma nichts bereinigt.
      Da kann man sich mal fragen, wer die gröẞten Schäden in Griechenland überhaupt angerichtet hatte.

      1. @Andy, meinst Du mit den Faschisten die Italiener ..also Benito Mussolini?
        Wenn JA, dann hast Du recht und WIR nix damit zu tun! 🙂

        Aber die Greichen scheinen mir nun Verbal-NOTer äh Neurotiker geworden zu sein. Sollen sie doch meckern. Die haben eh von der BRD schon genug (veruntreutes) Geld ..ähm, „BANK-NOTEN“ bekommen.

  3. Danisch : Habe ich das jetzt richtig erfasst?

    Ich habe nicht alle Tagesschau- und Tagesthemensendungen gesehen. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die den per Kopfschuss getöteten Politiker Walter Lübcke noch immer nicht berichtet haben? Irgendwer schrieb mir, im ZDF sei es mal am Ende ganz kurz in einem Sätzchen unauffällig erwähnt worden.

    In Australien kam’s dagegen auf der Webseite eines Hauptnachrichtensenders:

    Ist das jetzt so, dass man in Australien aktueller und mehr über einen Politikermord in Deutschland (gut, ob es ein Mord war, weiß man noch nicht, sieht aber danach aus) informiert wird als im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen?

    Auf der Webseite der Tagesschau gab es auch einen Verweis auf die Hessenschau, aber da stand weniger drin, und ich würde mir von deutschen Nachrichtensendern dazu einfach mehr erwarten als von australischen, wenn es um einen Fall in Deutschland geht.

    https://www.danisch.de/blog/2019/06/05/kopfschuss/

    vor 5 Min. reingekommen:

    CDU-Politiker Lübcke erschossen:

    Nach Aufruf bei „Aktenzeichen XY…ungelöst“: Neue Hinweise zum Tod von CDU-Mann Lübcke

    Walter Lübcke (CDU) ist am Sonntag in Kassel gestorben. Nach einem Aufruf in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY…ungelöst“ sind nun neue Hinweise eingegangen.

    Update vom 6. Juni 2019, 9.37 Uhr: Die Trauerfeier für den erschossenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) soll am 13. Juni (16.00 Uhr) in Kassel stattfinden. In der Martinskirche werde es einen Trauergottesdienst mit „protokollarischen Ehrenbekundungen“ geben, wie die stellvertretende Regierungssprecherin in Hessen, Elke Cezanne, am Donnerstagmorgen sagte. Zuvor hatten bereits andere Medien darüber berichtet.

    Bei dem Trauergottesdienst werden Polizei und Bundeswehr eine Ehrenwache am Sarg halten, wie Cezanne sagte. Außerdem werde der Sarg mit der Hessen-Fahne bedeckt. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Martin Hein, werden sprechen.

    Update vom 6. Juni 2019, 8.35 Uhr: Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) und der Fernsehfahndung in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sind neue Hinweise bei den Ermittlern eingegangen.

    „Eine ganz heiße Spur war aber noch nicht dabei“, sagte der Soko-Sprecher der Polizei, Torsten Werner, am Donnerstagmorgen in Kassel. Über das Hinweis-Telefon seien am Mittwochabend „ein paar wenige Anrufe eingegangen“. Die Ermittler hatten sich mehr davon versprochen, wie Werner sagte.

    Außerdem seien aber auch während und nach der Sendung „einige Fotos und Videos“ von Besuchern einer Kirmes in der Nähe des Tatorts per Mail zugesandt worden. Die Dateien müssten aber noch ausgewertet werden. „Bislang haben wir keine konkreten Erkenntnisse“, sagte Werner.
    CDU-Politiker Lübcke tot durch Kopfschuss – Profiler: Das spricht gegen einen Profi-Killer

    weiter:
    https://www.merkur.de/politik/nach-aktenzeichen-xy-neue-hinweise-zum-tod-von-walter-luebcke-cdu-zr-12342984.html

  4. Schilda ist garnix dagegen…
    Polizei Hamburg vermisst Funkgeräte ? – HAUSDURCHSUCHUNG | ItsMarvin

    https://www.youtube.com/watch?v=or0lxV0kGg8
    Wenn Marvin einen Doppelgänger- hat ist die POLIZEI von HH auf dem Holzweg..:-)
    Marvin baut für Film-Produktionen PKW um…
    wens interressiert:
    Hier die Mainstream Darstellung: Verdreht und falsch!
    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/gestohlene-funkgeraete-der-hamburger-polizei-das-sagt-der-beschuldigte-youtuber-32658536

  5. Glück auf Maria,

    ich habe eben zweimal probiert den Lupo-Blog zu abbonieren. Auch vor wenigen Tagen schon. Es erscheinen immer die Worte, daß ein fehler aufgetreten ist und ich soll es nochmal probieren. Was mache ich falsch? Ich freue mich über eine Antwort. Dir und allen hier einen schönen Abend.

    Gruß Gudrun

    1. Hallo Schneeberg – lösch mal Deine Cookies und Cache und dann probiers nochmal, die Eintragung muss funktionieren, weil sich gerade vor einer Stunde zwei eingetragen haben…

      Gib mir auf alle Fälle ne Rückmeldung, danke!

      Gruss Maria

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.