Rothschild und „Der Rat der 13“ der Luzifer zu seinem Gott erkoren hat

Der Illuminaten-Aussteiger John Todd berichtet von einer okkulten Ebene,
die in der Befehlshierarchie über dem „Komitee der 300“ steht.

Die Rede ist vom Rat der 13, der Luzifer zu seinem Gott erkoren hat und seine Befehle
direkt von dem Tribunal der Rothschild-Familie bekommt.

Der Rat der 13 setzt sich aus je einem Mitglied folgender Familien zusammen:
Astor, Bundy, Collins, DuPont, Freeman, Kennedy, Li, Onassis, Reynolds, Rockefeller, Russell und van Duyn.

Spätestens wenn Sie erfahren, wer Luzifer wirklich ist und wie er auf der Welt wirkt, wird Ihr bisheriges Weltbild zu bröckeln beginnen – hier weiter.

John Todd war Teil der Collins-Familie, doch änderte er seinen Namen zum Zweck der Tarnung. Die Collins sind seit frühester Zeit mit den Bauers – das ist der Name der Rothschilds vor dem 18. Jahrhundert – verwandt.

John Todd sagt:Ich saß in einem Konzil von dreizehn Leuten, die Anweisungen nur vom Rothschild-Tribunal in London entgegennehmen. Und die behaupten, dass sie ihre Anweisungen direkt von Luzifer bekommen. Üblicherweise soll er (Luzifer) im Haus der Rothschilds sein und im sogenannten Golden Dawn Hexenzirkel erscheinen.“

John Todd sagt über die Pyramide auf der Ein- Dollar-Note: „Der Schlussstein darüber, das Auge, ist Luzifer. Das Dreieck des Schlusssteins ist das Tribunal der Rothschild-Familie, die als die Heilige Familie bezeichnet wird. Sie führen die Illuminaten. […] Sie sind das Sprachrohr (Luzifers). Die Doktrin im Okkultismus besagt, dass Luzifer kommt und an ihrem Speisesaal-Tisch Platz nimmt.“

Auch den Grund, warum die Rothschilds das verregnete England nicht schon lange verlassen haben, sieht John Todd im Okkulten:

„Tatsächlich ist der Grund, warum die Rothschilds überhaupt immer noch in London residieren, dass England für Hexen das selbe bedeutet wie für uns Palästina. Es ist das heilige Land. Man macht Pilgerfahrten dorthin. Man macht Fahrtunterbrechungen, um die Steine des Rothschild-Anwesens zu küssen, weil das Glück bringen soll. Wenn man durch irgendeinen Zufall einen Rothschild trifft, und der gibt einem Segenszeichen oder einen Geburtstagssegen, dann ist damit das ganze Leben gesegnet.“

Das Glaubens System der Rothschilds

Was man auch immer davon halten mag: Die Rothschilds glauben, sie bekämen ihre Befehle direkt von Luzifer. Das klingt verrückt, doch wird es von John Coleman bestätigt, der herausfand, dass jedes Mitglied der K300 Luzifer als seinen Gott erwählt hat. Beim Anblick der brutalen Agenda des K300 wirkt diese Entscheidung geradezu logisch.

Wer ganz Afrika aushungern will, hat sicherlich auch keine Skrupel, ganz persönlich unschuldige Kinder zu schlachten. „Der Satanismus praktiziert in manchen Gruppen eine Art von Opfer. […] Wenn man auf eine höhere auf steigt […] , findet man heraus, dass die Macht im Blutopfer liegt. […] Man beweist Satan durch das Blut und den Tod dieser Person, dass man ganz ihm gehört“, so John Todd.

Das Glaubens System der Rothschilds ist sehr kompliziert, und ich kann nicht behaupten, es verstanden zu haben. Ich wage allerdings mal einen Erklärungsversuch: Die Rothschilds sind Satanisten und glauben an den Gott Luzifer. Das ist ihr persönlicher Glaube, was erstmal nichts Gutes bedeutet. Die Organisation bzw. der Kult, den sie leiten, sind die Illuminaten.

Die Illuminaten haben diesen Namen allerdings abgelegt. Aussteiger sprechen schlicht von der “Gruppe“. Diese Gruppe arbeitet nach dem Prinzip der alten Mysterienschulen Ägyptens, die die Menschheit in eine pyramidale Hierarche einordnet und die die Grundlagen für alle anderen potentiellen Weltreiche von Babylon über Griechenland nach Rom bis zum britischen Empire lieferte.

Es geht hierbei um die intellektuelle Erleuchtung, die jeder hat, der Teil der Priesterklasse an der Spitze der Pyramide ist und in den geheimen Weisheitsschulen in die Mysterien eingeweiht wird. Ob diese nun übersinnliche Kräfte entfesseln mögen oder nicht, spielt keine Rolle. „Mysterien“ könnte auch schlicht Machtphilosophie bedeuten. Zu lernen, wie man andere Menschen beherrscht. Wichtig ist, dass allein die Elite zu bestimmtem Wissen Zugang hat, das anderen verwehrt bleibt. Sie stehen deshalb an der Spitze der Pyramide, die Nicht-Erleuchteten bilden den großen unteren Teil.

Die Rothschilds bilden heute die Spitze der Pyramide

Doch die Pyramide hat an sich nichts mit ihrem Glauben zu tun. Sie könnten auch einer anderen Religion nachgehen. Wobei man das Argument anführten könnte, dass eine positive, menschenfreundliche Religion sich nicht besonders gut mit allumfassender Macht vereinbaren lässt. Das macht den Satanismus als Glaubenssystem für die Priesterklasse durchaus attraktiv. Die Bibel sagt selbst, dass man unendlichen Reichtum nur durch den Götzendienst an Satan verdienen kann.

Matthäus 4, 8- 11:
„Wiederum führte ihn (Jesus) der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest.“

Die Illuminaten haben es trotz ihre okkulten Ausrichtung vor allem auf Macht abgesehen. Wie die Machtausübung sich gestaltet, entscheidet die persönliche Philosophie der Herrschenden. Die Philosophie ist im Fall der Rothschilds Satanismus. Wobei sich auch der Satanismus auf die Menschenopfer des Isis- Sonnenanbetungskults im alten Ägypten zurückbezieht.

Adam Weishaupt lehrte, dass der Mensch sich durch eine Abkehr von der Bibel und den 10 Geboten befreien könnte. Die Organisation der Illuminaten war seit jeher antichristlich. Dass ihre Mitglieder einen Gott namens Luzifer anbeteten, ist jedoch nicht überliefert.

Die wichtigsten Symbole der Illuminaten sind die Pyramide und die Sonne. Die Pyramide symbolisiert die Hierarchie und die Sonne die Erleuchtung. Beide Symbole kann man bis in das Ägyptische Reich zurückverfolgen. Neuere Symbole, die von den Illuminaten verwendet werden, sind:

Der gehörnte Dämon Baphomet, der für den Satanismus steht, das Hexagramm, das für okkulte Kräfte steht, die Eule, die für die Geheimhaltung steht, das all-sehende Auge, das für Überblick und Weitsicht steht. Sie finden diese Symbole überall, auf dem Dollarschein, auf dem Rücken Ihres Personalausweises, auf Firmenlogos, in Musikvideos, Filmen usw.

 

25 comments

    1. Die insgeheime Judenheit will nicht mit uns Deutschen reden, und schon gar nicht über die wahre deutsche Geschichte, sondern die jüdischen Geschichtsfälschungen und Geschichtslügen um jeden Preis aufrechterhalten, mit Morden gegen Wahrheitsaufdecker (Revisionisten), mit Inhaftierungen gegen jeden der öffentlich die Wahrheit ausspricht oder publiziert, mit Beschlagnahmen und Einziehungen = Enteignungen von PCs, Druckern, Beweisen, mit Mundtotmachen in geschlossener Psychiatrie von geistig Kerngesunden Wahrheitsaussprechern und -verbreitern, mit Isolieren, Besudeln, Kriminalisieren durch die insgeheimen jüdischen Medien aller Arten (andere gibt es in der BRD nicht seit Kriegsende 1945).

      1. Die Speerspitze derer, die sich Juden nennen, sind die Synagoge des Satan und es wäre an den Juden, sich davon mindestens ebenso heftig zu distanzieren wie wir es in deren Augen vom bösen Nazi tunsollten. Da dies nicht zu erwarten ist, machen diese sich am Satanismus der sog. Elite mitschuldig

  1. Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
    https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

    Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

  2. CDU-Politiker aus Kassel

    Regierungspräsident Lübcke offenbar durch Kopfschuss getötet

    CDU-Politiker Walter Lübcke stirbt im Alter von 65 Jahren. Kassels Regierungspräsident wird
    offenbar im Garten seines Hauses tot aufgefunden und ist keines natürlichen Todes gestorben.

    Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) ist in der Nacht zum Sonntag unerwartet
    im Alter von 65 Jahren gestorben. Das teilte ein Sprecher der hessischen CDU unter Berufung auf
    Lübckes Familie mit. Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister (CDU) habe mit den
    Angehörigen telefoniert. „Wir sind tief bestürzt über den plötzlichen Tod unseres Freundes
    Walter Lübcke“, erklärten der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident Volker Bouffier,
    und der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Bodenberg.

    Die genauen Todesumstände sind noch unklar. Lübcke wurde laut Informationen der hessischen
    Tageszeitung „HNA“ in seinem Garten in Wolfhagen-Istha gefunden. Dabei soll er offenbar eine
    Schusswunde am Kopf gehabt haben, eine Waffe wurde angeblich nicht gefunden. Gegenüber
    t-online.de wollte die Staatsanwaltschaft Kassel wegen laufender Ermittlungen keine Angaben
    machen. Die Mordkommission ermittelt in alle Richtungen. Am Montag soll es weitere
    Informationen zum Fall geben, erklärte das Landeskriminalamt in Hessen.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85860004/kassel-regierungspraesident-walter-luebcke-offenbar-durch-kopfschuss-getoetet.html

    1. Nachdem er 2015 die Deutschen aufgefordert hat das Land zu verlassen, wurde er jetzt nun aufgefordert dies zu tun, offenbar mit erheblichem Druck.

    2. Das hat höchstwahrscheinlich das System selber getan (Geheimdienste, und Sonderkripo, die sich „Staatsschutz nennen), um noch mehr Personenschutz und noch mehr gepanzerte Dienstfahrzeuge für die größten Schädlinge des deutschen Volkes und Volksverräter, die insgeheim kommunistisch-bolschewistisch-zionistische khazarische Nomenklatura in Ministerien, Regierung, Ämtern und Behörden, aus insgeheimen Juden, zu erzwingen, die sofort ab Kriegsende 1918-1932, und erneut sofort ab Kriegsende 1945, und seit der Nachkriegszeit, alle Medien aller Arten, Verlage, Druckereien, landwirtschaftl. und handwerkl. und industrielle deutsche Firmen in Schlüsselbereichen wie Energie, Saatgut, Getreidemühlen, Sägemühlen, Ölmühlen, Baustoffe, Wasser, usw. die auf dem Land noch intakt waren, Regierungsstellen, Parteien ALLER Arten, Ministerien, Beamtentum aller Arten incl. Lehrerschaft aller Arten und Pfaffen und Mönche und Nonnen, Banken, Sparkassen und Schlüsselstellen aller Arten, wieder als quicklebendige insgeheime Juden ergaunert habe, durch Völkermord am deutschen Volk (15 Mio. Deutsche im freimaurerisch-jesuitisch erzwungenen, also jüdisch erzwungenen 1. WK, 18 Mio. Deutsche im ebenfalls freimaurerisch-jesuitisch erzwungenen also jüdisch erzwungenen 2. WK, und noch mind. 14 Mio. Deutsche ab Kriegsende 1945-1951, also in den ersten 6 sog „Friedensjahren“, z.b. in den Rheinwiesenlagern („Rhine meadows death camps“) der US-army unweit des Rheins, lt. jahrzehntelangen Forschungen des Canadischen Historikers James Bacques, siehe seine Bücher „Der geplante Tod“ und „Verschwiegene Schuld“ und lt. seinem Film darüber, die alle in keiner Buchhandlung und in keiner Bücherei/Bibliothek angeboten werden und werden sie gespendet, werden diese sofort vom jüd. Personal aus dem Verkehr gezogen..
      Diese kommunistisch-bolschewistischen und zionistischen mosaischen Juden kamen quicklebendig aus den KZs zurück, oder aus den USA, der Schweiz, England, usw., an andere Orte in Deutschland, und gaben sich lügnerisch und betrügerisch fortan als Christen und als Deutsche aus, bis heute. Sie ergaunerten sich Schlüsselstellen aller Arten und teilten sich diese unter sich auf.

      Schon jeder Regierungsbeamte in den Landratsämtern bekommt, ab Stufe Regierungsrat (vielleicht heute sogar noch drunter), ein schwer gepanzertes Dienstfahrzeug auch fürs Privatleben, das er bei Pensionierung zum Spottpreis behalten darf, auch wenn es funkelnagelneu ist.

      Die khazarischen bolschewistisch-kommunistisch-zionistischen Volksbetrüger brauchen solche Morde, um unter diesem Vorwand die Totalüberwachung des Volkes, das Sicherheitspersonal in Justiz, Ministerien, Landratsämtern, usw. und
      die Gesetze GEGEN die Wahrheit und GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK zu verstärken.

  3. Hier mal ein Text von einer der Koordinationsplattformen linker Gewalttäter „indymedia“.

    ➡In Berlin geht noch was

    Am 29.05. Mittwoch haben wir morgens dem ehemaligen NPD-Chef von Berlin Sebastian Schmidtke in Berlin-Johannisthal im Lindhorstweg einen antifaschistischen Besuch abgestattet.

    Zu der Person Schmidtke muss nichts mehr gesagt werden. Er ist seid langem aktiver Teil der Naziszene in Berlin.

    Nachdem die NPD ihren einzigen Platz im Europarlament verloren hat, hat nun der Partei-Soldat Schmidtke seine Wohnung verloren, zu mindestens vorübergehend.

    Zugang zu der Wohnung im zweiten Obergeschoss verschafften wir uns mittels eines präparierten Feuerlöscher. Dieser wurde mit Bitumen gefüllt und als Rammbock benutzt. Die Tür war eindeutig nicht Teil des „Nationalen Widerstandes“ und gab nach dem antifaschistischen Druck schnell klein bei.

    Die Wohnung war bei dem Betreten bereits dreckig. Keine Spur von der propagandierten deutschen Sauberkeit und Ordnung. Wir zerstörten alles was in kurzer Zeit möglich war. Bewusst ließen wir die Fenster ganz, um von der Straße nicht gehört zu werden. Wir zerkloppten die Waschbecken, Klo, Möbel, Fernseher und die Türen. Nachdem wir Laptop, Festplatten und Usb-Sticks eingepackt hatten, besprühten wir mit dem Feuerlöscher die gesamte Wohnung. Seine Klamotten, Outdoorausrüstung und seine Waffen sind erstmal nicht mehr zu gebrauchen.

    Dass das Schwein einen Outdoorfetisch hat und Prepper ist, ist bereits bekannt. Aber das er eine Armbrust auf dem Bett zu liegen hat, ist ein wenig skurril. Ob da seine drei Äxte im Schrank eifersüchtig werden?

    Bevor die Aktion geplant wurde, haben wir diskutiert. Eine Möglichkeit war Schmidtke eine antifaschistische Abreibung zu verpassen oder eben der erfolgte Hausbesuch. Wir sind der Meinung, bei Schmidtke verursacht ein Hausbesuch einen höheren Schaden. Damit ist nicht der finanzielle Schaden gemeint, sondern der psychologische. Seinen Schutzraum haben wir zerstört. Vielleicht sitzt er jetzt jeden Abend auf seinem Sofa (ein neues) mit seiner Armbrust und achtet auf jedes Geräusch.

    Ihn werden wir sicher nicht mehr überzeugen können. Aber dies ist eine Warnung, nicht nur an die sich klar positionierenden Nazis. An die AFD, an die sogenannten Wutbürgis und das ganze nationalistische Pack, es kann jeden und jede von euch treffen.

    Wir hoffen mit dieser Nachricht Vielen eine Freude zu bereiten und ein Lächeln auf euer Gesicht zu zaubern. Dies ist auch eine Grußbotschaft an Alle, die sich gegen den zunehmenden Nationalismus wehren und ihn bekämpfen. Dabei sind die Wahl der Mittel egal. Jede noch so kleine Aktion und Handlung ist wichtig. Jedoch möchten wir an Alle appellieren, unterstützt die Menschen in den rechten Hochburgen und verlasst wieder eure Wohlfühlzone. Geht weniger in die Clubs und mehr auf die Straße. Die nächste Möglichkeit bietet sich am Samstag in Chemenitz beim „Tag der deutschen Zukunft“ oder beim nächsten Hessaufmarsch in Berlin im August.

    Kommt zusammen und passt aufeinander auf.⬅

    Rechtschreibung wurde original belassen, wie sie der „Künstler“ verfasst hat.

  4. EXPLANATORY STATEMENT

    1. It is now quite some time since the European Union ceased to be merely a common economic area and began to adopt shared values as well. It is progressing towards its aim of establishing a political community pursuing the illuminist ideal of the sublime dignity of man and it is gradually instituting political power-sharing amongst its Member States, cooperation amongst institutions and a legal system which is both cosmopolitan and people-centred.

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=REPORT&reference=A6-2007-0356&language=EN

    Man bezieht sich auf das „illuministische Ideal“ auf der verlinkten Originalseite. Was gibt es da zu erklären.

    1. Noch eine Mitteilung an Arabeske, der ja meint, ich wäre mit Taschen voller Geld durch die Welt gejettet:
      Nach dem Abi mit „Interrail“ durch Südeuropa, von Griechenland bis Marokko, ernährt habe ich mich fast ausschließlich von Weißbrot und Ölsardinen, übernachtet in Zügen und Bahnhöfen und im Schlafsack irgendwo zwischen Büschen, am Strand etc., nie ein Hotel gebucht, hat nur ein paar hundert DM gekostet.
      Während der Semesterferien in die USA, one-way-Ticket nach New York (320 DM), per Anhalter Niagara-Fälle, Yellowstone, Oregon, nach Mexiko, Abflug LA (Rückflug-Ticket 550 DM, die 2 ½ Monate Aufenthalt haben mich ca. 500 DM gekostet, habe ich mich fast ausschließlich von Haferflocken mit Orangensaft ernährt, selten einen Hamburger, manchmal bei McDonalds an einen Tisch gesetzt, an dem ein Ami die Hälfte von seinem Essen zurückgelassen hatte, und den Rest gegessen.
      Übernachtet fast ausschließlich draußen, zwischen Gebüsch, manchmal in einen Vorstadtgarten geklettert und dort zwischen die Büsche gelegt, selten in billigen Hotels, in denen meist illegale Latinos lebten. So eine Reise ist durchaus mit Risiken verbunden. Vor Sonnenuntergang sucht man unauffällig nach einem versteckten Plätzchen, geht dann ein paar hundert Meter weiter und isst sein Abendessen, nach Einbruch der Dunkelheit geht man zu dem vorher ausgespähten Schlafplatz zurück.
      Mindesten 3 mal wurde ich wach, weil irgendwelche Typen dort herumsuchten, wo wir vorher unser Abendbrot aßen. So zu Reisen ist zwar durchaus mit Strapazen verbunden, aber man lernt das Land besser kennen als in Luxushotels.
      Lateinamerika und Südostasien habe ich in billigen Hotels übernachtet, 5 – 10 DM pro Übernachtung, Essen kostet etwa das gleiche, Busfahrten sind billig, 4 Wochen haben immer unter 2000 DM gekostet, inkl. Flug und die ca. 300 DM für „Mitbringsel“, bunte Decken und Tücher, Taschen, Ledergürtel, Hängematten etc., denn alle Freude und Verwandten haben was erwartet. Gepäck wog bei Abflug etwas über 7 kg, bei Ankunft 14-15 kg.
      Ist nichts besonderes, 100.000de meist junge Leute aus Europa, Australien, Israel etc. reisen so.
      Ich habe damals als Programmierer in einer kleinen Stadt etwa das gleiche verdient wie ein Bandarbeiter bei Daimler in Bremen (ein Freund arbeitete dort damals).
      Für solche Reisen braucht man nicht viel Geld, aber ein bisschen Abenteuerlust und manchmal Risikobereitschaft. In einem Touristenressort mit Bedienung und üppigem Essen bin ich NIEMALS gewesen, würde mich langweilen, und Land und Leute lernt man da auch nicht kennen.
      Ich hoffe, Ara, das du deinen Neid ablegen kannst. Stattdessen einfach selber machen.
      Jammere ich, weil ich das jetzt nicht mehr kann? Absolut nicht, meine Neugier auf die Welt ist gestillt, und im Sommer ist mein jetziger Wohnort mit schönem Garten in der Natur der schönste Platz der Welt, ich möchte nirgends woanders sein.
      Und im Winter könnte ich mir 1 oder 2 Monate Mallorca noch leisten, da war ich nämlich noch nicht.

      1. @Sehmann

        Das hast Du sehr schön geschrieben.

        Das erinnert mich an meinen Vater, der mit 15 Jahren zur See gefahren ist, weil er in Hamburg nicht satt geworden ist. ( Erst mit 27 Jahren ist er an Land zurück gekommen)

        Der hat wohl auch fast jede Ecke der Welt kennengelernt, wobei er nie darüber sprach.

        Er meinte mal, hätte Deutschland den Krieg gewonnen, hätte er sich in Australien niedergelassen.

        Allerdings hat mein Vater keine Probleme gehabt, sich auch mit 3 Leuten, eben auf die Birne zu hauen, wobei er meist nichts abgekommen hat.

        Gruß Skeptiker

  5. zum Tagesartikel:
    Wie man sieht, läuft auch auf dieser Ebene alles über Verträge und die werden auch erfüllt. Finde ich doch faszinierend. Entweder man macht sich bewusst an was man sich bindet oder man handelt dumm. Wer ist an wen, sei es auch Gottheit oder sonstwas vertraglich gebunden? Welche Verträge sind gültig oder überhaupt möglich, da die Voraussetzungen bestehen und unter welchen Umständen?

    Da sind wir auf einmal gar nicht mehr im Bereich des Glaubens.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.