„Mitten unter uns“ – sind mehr islamistische Terroristen, als wir ahnen!

Deutschland droht Gefahr: 

»Mitten unter uns“ – sind mehr islamistische Terroristen, als wir ahnen!«

Es ist ein Armutszeugnis, denn niemand weiß, wer sich zur Zeit in Deutschland und Europa aufhält. Hunderttausende kamen ohne Dokumente, ein Sicherheitsproblem gibt es nicht, weil es politische Maxime ist, ein Sicherheitsproblem zu bestreiten – hier mehr darüber.

twitter facebook googleplus instagram e-mail

Liebe Leser – Google muss uns in Deutschland zensieren!!!
Bitte verbreiten Sie unsere Artikel in den „sozialen Medien“ – Danke!
https://lupocattivoblog.com/
[jetpack_subscription_form title=“NEWSLETTER – Folge dem Lupo-Cattivo-Blog per Email“]

Als der Journalist Masoud Aqil im Dezember 2014 eine Recherchefahrt für seinen kurdischen Sender unternimmt, beginnt für den damals 22-Jährigen ein unvorstellbares Martyrium: Ein IS-Kommando nimmt ihn und seinen Kollegen fest und verschleppt die beiden.

Neun Monate verbringt Masoud Aqil aus Syrien in der Gewalt der Terrormiliz Islamischer Staat, bis er im September 2015 freikommt. Heute lebt Masoud in Deutschland – und warnt. Er glaubt, dass viele eingesickerte IS-Anhänger unter uns leben.

In „Mitten unter uns“ spricht Masoud Aqil ausführlich über sein Martyrium der IS-Gefangenschaft, die Flucht nach Deutschland und warum er alles daransetzt, IS-Terroristen hierzulande aufzufinden und weitere Anschläge zu verhindern – hier weiter >>>.

Deutschland droht Gefahr:
 »Es sind mehr islamistische Terroristen in diesem Land, als wir ahnen.«

Der „IS“ hatte Masoud Aqil, einen engagierten Videojournalisten, und seinen Kollegen Farhad Hamo auf dem Weg zu einem Interview-Termin im Dezember 2014 verschleppt. Seit 2013 hatten sie ruhelos über den Syrien-Krieg aus kurdischer Sicht berichtet – für einen Fernsehsender der nach Unabhängigkeit strebenden Kurden im benachbarten Irak.

Masoud Aqil bricht das Schweigen vieler Flüchtlinge in Deutschland, die bis heute Angst vor dem IS haben. Als erster kurdischer Zivilist überhaupt kam der Videojournalist im September 2015 durch einen Gefangenenaustausch frei. Heute lebt er an einem unbekannten Ort in Deutschland, wo aus dem Terror-Opfer ein Terror-Jäger wurde.

Durch kurdische Kontaktpersonen bis weit hinein in die syrisch-kurdischen „Volksverteidigungseinheiten“ (YPG) und eigene Internet-Recherchen hat der frühere Journalist mutmaßliche IS-Anhänger entdeckt. Darunter auch einige, die er während seines neunmonatigen Martyriums in den Foltergefängnissen des IS kennengelernt hatte und die damals offen redeten – in der Annahme, dass der junge Kurde getötet werde.

„Sie schickten die IS-Kämpfer zu mir, um ihre Stärke zu demonstrieren“, erzählt Aqil. „Sie zeigten mir Zeitungsartikel und Videos, in denen westliche Medien über die wachsende Bedrohung durch den IS berichteten. Sie waren stolz darauf.“

Eingesperrt in lichtlose Kellerzellen, wird er immer wieder gefoltert, muss mit ansehen, wie Mitgefangene auf martialische Weise hingerichtet werden, und durchlebt selbst mehrere Scheinexekutionen.

Die Täter von damals leben heute zum Teil in Flüchtlingsheimen in Europa. Masoud Aqil hat die Verdächtigen den deutschen Behörden gemeldet. Und das machen immer mehr Flüchtlinge. Der Bundesverfassungsschutz hält solche Hinweise für wertvoll.

„Diese Leute haben mir mein Zuhause, meine Heimat, meine Träume genommen“, so Aqil. „Ich bin dem IS entkommen“, sagt er, jetzt treffe er in Deutschland wieder auf die Handlanger des Terrors: „Das darf nicht sein!“

Den IS zu bekämpfen, seinen Einfluss auch in Europa einzudämmen, sei „unser aller Verantwortung“, sagt er. Das Leben Aqils – erst als Kameramann in den Kurdengebieten im Nordosten Syriens, seine neun Monate lange Folterhaft in den IS-Gefängnissen und sein neues Leben als Terroristen-Jäger in Deutschland ist ein Krimi, mit dem DW-Korrespondent Frank Hofmann –im Video unten– erstmals ein Licht auf die Bedeutung der Kenntnisse der Flüchtlinge im Anti-Terrorkampf lenkt.

»Ähnliche Entdeckungen wie Aqil machten und machen Dutzende, vielleicht Hunderte weitere Geflohene in Deutschland, ihre Geschichten beschäftigen zunehmend die Ermittler und Gerichte im Land. Wie viele Täter als Opfer getarnt ins Land kamen, weiß niemand genau.« Süddeutsche Zeitung.

»Ein leidenschaftliches Plädoyer für einen anderen Umgang mit der Flüchtlingspolitik.«
ttt – titel, thesen, temperamente.

Masouds Liste – Vom IS-Opfer zum Terroristen-Jäger

Quelle: DW Deutsch.

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«
Arthur Schopenhauer

Wir leben in einem absurden Land mit der »inländerfeindlichsten Regierung der Welt«, einem unersättlichen Steuerstaat, der das Geld seiner Bürger bevorzugt für fremde Interessen verprasst und stehen vor einer Zukunft mit noch mehr Meinungsterror >>>, Enteignungen >>> und diktatorischen Zügen >>>.

twitter facebook googleplus instagram e-mail

Liebe Leser – Bitte verbreiten Sie unsere Artikel in den „sozialen Medien“ – Danke!
https://lupocattivoblog.com/

[jetpack_subscription_form title=“Folge dem Lupo-Cattivo-Blog per Email“]




Geheimakte Asyl

Ab 2014 mussten Zigtausende Flüchtlinge lediglich einen harmlosen Fragebogen ausfüllen. Damit war eine seriöse Kontrolle nicht mehr möglich. Auch bei den persönlichen Anhörungen war die notwendige Professionalität nicht garantiert. Sonst hätte sich ein Bundeswehroffizier, der kein Wort Arabisch sprach, nicht als Syrer ausgeben können >>> Hier weiter >>>.


Bevölkerungsaustausch in Europa

Wie Hermann H. Mitterer, Offizier des Österreichischen Bundesheeres, in diesem Buch zeigt, ist die Flüchtlingsflut nichts, was unerwartet über uns »hereingebrochen« wäre. Vielmehr wurde die Masseneinwanderung von langer Hand geplant; sie wird gelenkt und mit enormem Aufwand unterstützt. Das eigentlich Schockierende: Die millionenfache Einwanderung wurde initiiert, um die ethnische und kulturelle Zusammensetzung der Bevölkerung in Europa zu verändern >>> hier weiter >>>.


Was wir in diesen unsicheren Zeiten wissen sollten

Lernen Sie, die Bibel gegen jene zu verteidigen, die ihren Wahrheitsanspruch anzweifeln. Erkennen Sie die wichtigen Zeichen, die auf die Nähe der letzten Tage der Erde hinweisen >>> hier weiter >>>.




Die Herrschaftsstrategien der Illuminaten

Seit Jahrtausenden wird von einer kleinen Elite ein weltumspannender Krieg geführt – ein Krieg gegen den Verstand, mit dem Ziel der Herrschaft über den Geist der Menschen. Zur Versklavung der Menschheit bedienen sich die Illuminaten uralter Techniken >>> hier weiter >>>.


Die berühmtesten Propheten Europas und ihre Weissagungen für das Dritte Jahrtausend

In allen Epochen hat es sie gegeben: Begnadete Seherinnen und Seher mit beeindruckenden Visionen der Zukunft >>> hier weiter >>>.


 verheimlicht – vertuscht – vergessen 2019 

10 comments

  1. Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

  2. “Mitten unter uns” – sind mehr islamistische Terroristen, als wir ahnen!

    So ist es und sie und ihre Nachkommen werden von der BRiD geschützt, um auch die letzten Deutschen zu vertreiben!
    Sagt ihnen die Meinung wie dieser Deutsche, denn es ist NICHT deren Land, selbst wenn sie hier von Moslems gezeugt und zur Welt gekommen sind. SIE sind die Rassisten und Terroristen, ohne deutsche Staatsangehörigkeit!!!

    http://brd-schwindel.ru/der-boese-nai-oder-der-rentner-der-im-recht-ist/

  3. Damaskus.

    US-Präsident Donald Trump spricht davon, dass „100 Prozent“ des IS-Territoriums in Syrien zurückerobert seien. Zahlreiche Beobachter sehen das anders. Der UN-Syriengesandte mahnt sogar eindringlich zur Vorsicht.

    US-Präsident Donald Trumps Aussage, dass alle vom IS-kontrollierten Gebiete in Syrien zurückerobert worden seien, ist international auf heftigen Widerspruch gestoßen.

    Die Aussage stimme nicht, sagte der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel-Rahman, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. „Einige Höfe in Baghus werden noch von IS-Kämpfern gehalten und wir gehen davon aus, dass auch noch Zivilisten dort sind.“

    Mitte Februar hatten die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) eine Offensive auf den letzten vom IS kontrollierten Ort in Syrien gestartet. Baghus liegt im Osten Syriens am Euphrat und in unmittelbarer Nähe zur Grenze des Iraks.

    Am Donnerstag hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass alle vom Islamischen Staat kontrollierten Gebiete inzwischen zurückerobert worden seien. „Das Gebiet, das Land, wir haben 100 Prozent“, sagte Donald Trump auf dem Rückflug aus Vietnam bei einer Zwischenlandung vor US-Soldaten in Alaska.

    Auch CNN-Reporter Ben Wedeman zweifelte die Erklärung des US-Präsidenten umgehend auf Twitter an: „Ich bin seit 28 Tagen in Syrien und berichte über die Offensive. Ich kann @realdonaldtrump versichern, dass das NICHT der Fall ist.“

    Die von den Kurden angeführten SDF äußerten sich zunächst nicht zu Trumps Aussage. Wenn man etwas zu verkünden habe, werde man das rechtzeitig tun, erklärte ein Sprecher auf dpa-Anfrage.

    Der neue Syrienbeauftragte der Vereinten Nationen, Geir Pedersen, mahnte zudem zur Vorsicht: „Nichtsdestoweniger ist der Konflikt weit davon entfernt, zu Ende zu sein“, sagte Pedersen ebenfalls am Donnerstag im UN-Sicherheitsrat. „Der IS ist nahezu besiegt, was das Territorium betrifft. Aber die Erfahrung zeigt, er kann zurückkommen.“

    Auch im benachbarten Irak hatte die Regierung bereits im vergangenen Jahr den Sieg über die Dschihadisten verkündet. Allerdings kommt es dort weiterhin zu Anschlägen, die der IS für sich reklamiert.

    https://www.wr.de/politik/sieg-ueber-is-in-syrien-beobachter-widersprechen-trump-id216559575.html

    Sind die Amis mal weider schnell zur Stelle,…wenns ums GOLD geht???

    Auszug:Den Quellen zufolge trafen US-Militärhubschrauber in Hadschun, Deir ez-Zor und al-Daschischa ein, um IS-Kämpfer, die sich den US-amerikanischen Truppen ergeben hatten, in Gewahrsam zu nehmen. Diese sollten dann schildern, wo sich die geplünderten Geld- und Goldverstecke befinden. Dabei schlossen beide Seiten einen Deal, wonach angeblich „Hunderte von Feldführern und Experten der Terrororganisation verschont“ werden, so das Nachrichtenportal Al Masdar.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/85087-deal-mit-terroristen-us-armee-soll-is-gold-aus-syrien-abtransportiert-haben/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.