Die Zentralbanken – Retter oder Totengräber des globalen Finanzsystems?

Zehn Jahre nach dem Höhepunkt der Krise von 2007/08 gibt es im Großen und Ganzen drei unterschiedliche Bewertungen der aktuellen Situation im Finanzsystem:

Zum einen wird behauptet, das System habe sich erholt, die Probleme seien überwunden und sämtliche Crash-Propheten damit widerlegt.

Zum anderen heißt es, keines der Probleme sei gelöst und wir stünden vor einer neuen, weitaus schlimmeren Krise als vor zehn Jahren.

Einer dritten Meinung zufolge zufolge sind die Probleme zwar nicht gelöst, die Verantwortlichen aber in der Lage, das System durch gezielte Maßnahmen unbegrenzt am Leben zu erhalten.

 

„Finanztsunami“ – Mit seiner packenden Darstellung der Machenschaften und Akteure der Finanzwirtschaft leistet Ernst Wolff einen Beitrag zur Lösung einer der gegenwärtig wichtigsten Aufgaben >>> hier weiter zu „Finanztsunami“>>>. Ernst Wolff  vermittelt das notwendige Wissen, um sich gegen den Einfluss dieser Finanzindustrie wehren zu können >>> hier zum Vortrag von Ernst Wolff >>>

Die Zentralbanken – Retter oder Totengräber des globalen Finanzsystems?

Ein Artikel von Ernst Wolff, freiberuflicher Journalist und Autor des Bücher: „Finanztsunami“ und „Weltmacht IWF- Chronik eines Raubzugs

Dass sich drei so unvereinbare Standpunkte herausbilden konnten, liegt am Finanzsystem selbst: Es befindet sich derzeit auf absolutem Neuland, da es seit dem Beinahe-Crash von 2008 fast ausschließlich von einem einzigen Phänomen beherrscht wird: der allumfassenden Manipulation durch die Zentralbanken.

Der Preis für die Rettung des Systems:

Mehr Schulden, höhere Risiken

Nachdem die von der Krise betroffenen Staaten 2008 zahlreiche Banken und Großkonzerne vor dem Untergang gerettet und ihre finanziellen Möglichkeiten erschöpft hatten, griffen die Zentralbanken ein, schöpften immer größere Summen Geld und vergaben sie zu immer niedrigeren Zinssätzen.

Damit retteten sie das System in der Tat vor dem Zusammenbruch, lösten aber keines der Probleme, die in die Krise geführt hatten. Im Gegenteil: Das neu geschöpfte Geld wanderte zum überwiegenden Teil erneut in die Spekulation, erzeugte riesige Blasen an den Finanzmärkten und führte zu einer nie dagewesenen Verschuldung. Das Ergebnis: Die Risiken im System sind heute nicht nur höher als damals, es sind auch neue hinzugekommen.

Hier zwei Beispiele für neu entstandene Risiken: Zum einen sind Rentenkassen und Pensionsfonds, die ihre Gelder jahrzehntelang sicherheitsbetont verwaltet haben, durch Niedrig- und Nullzinsen gezwungen worden, sich immer stärker am internationalen Finanzcasino zu beteiligen. Sollte es zu einer größeren Korrektur oder gar einem Einbruch an den Märkten kommen, würde das für sie riesige Ausfälle bedeuten – mit unabsehbaren Konsequenzen für die betroffenen Senioren.

Zum anderen haben die niedrigen Zinsen so viele Investoren wie nie zuvor dazu verleitet, mit geliehenem Geld zu spekulieren. Sollten die Märkte plötzlich einbrechen und die Gläubiger ihr Geld zurückfordern, hätte das angesichts des rekordhohen Schuldenberges wesentlich schlimmere Auswirkungen als vor zehn Jahren und könnte das gesamte System sogar zum Einsturz bringen.




Sind die Zentralbanker inzwischen allmächtig?

Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Zentralbanken in großem Stil Staats- und Unternehmensanleihen sowie Aktien gekauft haben. Zwar haben sie auf diese Weise mehrmals die Märkte stabilisiert, dafür aber auch notwendige Korrekturen verhindert, so dass wir es seit über elf Jahren, von kleinen Unterbrechungen abgesehen, mit steigenden Kursen zu tun haben. Diese wiederum haben zur Folge, dass Investoren selbst auf Höchstständen in die Märkte einsteigen und die Rallye weiter vorantreiben.

Diese durch die Zentralbanken künstlich angetriebene Entwicklung hat die Instabilität im globalen Finanzsystem also gefördert und die Risiken erheblich erhöht. Doch droht tatsächlich ein Crash? Oder ist es möglich, dass die verantwortlichen Zentralbanker das System inzwischen so gut beherrschen, dass sie seinen Zusammenbruch auf Dauer verhindern können?

Werfen wir hierzu einen Blick auf ihre derzeitige Geldpolitik: Die Zentralbanker versuchen seit einiger Zeit, die Politik des „billigen Geldes“ zu beenden und zu einer Normalität im Finanzsystem zurückzukehren. Grund für diese Umkehr ist das Wissen um die Gefahren einer massiven Korrektur, eines Crashs oder auch einer auf Grund der Geldschwemme drohenden Hyperinflation – drei Phänomene, die mit der bisherigen Strategie schwer oder nicht mehr zu beherrschen wären.

Diese „Straffung“ der Geldpolitik hat allerdings Folgen, die das System noch tiefer in die Krise führen: Sie erschwert nämlich die Bedienung von Schulden, verhindert die Aufnahme neuer Kredite, bremst damit die Wirtschaft und die Aktivitäten an den Finanzmärkten aus, führt zur Flucht aus schwächeren Währungen, treibt den Kurs der Fluchtwährungen in die Höhe und schadet der Exportwirtschaft.




Die Rückkehr zur lockeren Geldpolitik.

Eine „Umkehr“ führt also direkt in die nächste Krise, aus der es wiederum nur einen Ausweg geben kann: Die Rückkehr zur lockeren Geldpolitik. Dann aber wird es richtig schwierig, denn zum Auffangen des Systems müssten die Zinsen kräftig gesenkt werden. Die aber sind bereits so niedrig, dass eine Zinssenkung kaum Wirkung zeigen würde. Also bliebe den Verantwortlichen nur noch ein allerletztes Mittel: Es müssten noch größere Summen als bisher ins System gepumpt und damit alle Schleusen für eine zukünftige Hyperinflation geöffnet werden.

Die Analyse zeigt also: Die Zentralbanken haben das System zwar gerettet, aber ihre Maßnahmen haben es gleichzeitig weiter untergraben und ausgehöhlt. Egal, ob lockere oder straffe Geldpolitik:

Der endgültige Zusammenbruch des Systems kann nicht mehr verhindert, sondern nur noch aufgeschoben werden – wobei der finale Crash umso heftiger ausfallen wird, je länger die Mega-Manipulation der Märkte durch die Zentralbanken noch andauert.


Wir sind auf jede Unterstützung angewiesen, damit wir unser Ziel erreichen können. Um so mehr Menschen wir erreichen, desto größer ist die Chance, dass wir dieses Ziel erreichen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns unterstützen würden.




Das Ende des Geldes

Die Zeit der Banken und des Geldes ist vorbei, denn Banken erfinden Geld aus Luft, die freien Märkte sind Blasenmaschinen zum Missbrauch für die Eliten und unser gegenwärtiges Finanzsystem ist ein reines Betrugsmodell. Realistische Möglichkeiten, wie eine Gesellschaft auch ohne Geld funktionieren kann, werden hier aufgezeigt >>>.


Schwarzbuch! Rente mit 70

Immer wieder wird von Politikern und Wissenschaftlern eine Erhöhung des Rentenalters auf 70 Jahre ins Spiel gebracht. Blick auf die Realitäten der Arbeitswelt zeigt, dass es schon heute in vielen Berufen schwierig ist, überhaupt den Renteneintritt gesund und ohne Abschläge zu erreichen >>> hier weiter >>>.

Dieses Buch, dass jetzt bereits die Gemüter erhitzt, wird innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein!

Jetzt hier vorbestellen! >>>.

Wenn das die Menschheit wüsste…:

Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!


Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat sich die Finanzindustrie zur mächtigsten Größe auf unserem Planeten entwickelt. Dabei bleibt ihr Führungspersonal im Dunkeln und lenkt die Geschicke der Welt auf eine Weise, die selbst bei genauer Betrachtung nur schwer zu durchschauen ist. Wie der Finanz-Tsunami unaufhaltsam auf uns zurast >>> erfährt man hier >>>.




Krieg gegen Russland

Bunte Revolutionen: Washington und die Umsturz GmbH und wie die NATO nach Osten marschiert >>> hier weiter >>>.


Wie Europa sehenden Auges in die Katastrophe läuft

Akribisch hat Douglas Murray die islamische und afrikanische Einwanderung nach Europa recherchiert, ihre Anfänge, Entwicklungen, gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Brisant: Die politischen Eliten haben eine Vision von einem neuen europäischen Menschen, von einem neuen Europa >>> hier weiter >>>.




Deutschland außer Rand und Band

Sie schrieb einen emotionalen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, der durch die Medien ging. Fast eine Million Menschen sahen ihre Botschaft auf YouTube. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der ZDF Sendung Wie geht’s Deutschland? wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Die Rede ist von Petra Paulsen. Ihr Buch ist ein Weckruf an alle Menschen, die nicht verstehen, was in diesem Land gerade geschieht >>> hier weiter >>>.


Im Zeichen der Wahrheit

Dies ist das neue und lange ersehnte Buch von Heiko Schrang. Er beleuchtet darin brisante Hintergrundinformationen und geheimes Wissen >>> hier weiter >>>.


Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..!>>> Hier weiter >>>


Schlimmer als die Zensur der Presse ist die Zensur durch die Presse

In seinem neuesten, vor Witz und Ironie funkelnden Werk verfolgt Matussek den Wahnsinn in deutschen Landen, die teils komische, teils absurde Selbstbeschränkung der Presse  >>> hier weiter >>>.




LEBEN UND ARBEITEN IN PARAGUAY

Paraguay, der Binnenstaat in Südamerika, ist mit knapp 407.000 qkm ungefähr so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammengenommen, hat aber nicht einmal ein Zehntel der Einwohner. Und von denen sprechen viele Deutsch, es gibt sogar ganze deutsche Ortschaften. Der Rest ist auch überaus ausländerfreundlich. Für 120 Euro bekommen Sie ein Hausmädchen, für 150 Euro ein schönes Hausund leben gut mit 400 Euro im Monat. Exotische Pracht ist überall, Atomkraftwerke nirgends. Die Freiheit ist groß, auch die Steuerfreiheit…hier weiterlesen >>>.


Klasse Sachen zum Kasse machen

wenn Sie im Leben etwas erreichen wollen, müssen Sie endlich für sich selber arbeiten! Werden Sie Ihr eigener Chef! Wie und womit? Dieser Report verrät Ihnen über 50 Konzepte, mit denen es gelingen wird… hier weiterlesen >>>.


Verdienen Sie Geld, das Ihnen alleine gehört

Wir leben in einer Zeit wie noch keiner zuvor – im Zeitalter des Internet. Seit 1993 gibt es das öffentliche Internet und seitdem hat es unser Leben revolutioniert. Das Internet eröffnet und Chancen, ortsunabhängig Geld zu verdienen. Und wenn man es geschickt macht, auch weitgehend steuerfrei… hier weiterlesen >>>.

Es ist dringender als jemals zuvor, dass die Menschen aufwachen und sich vorbereiten.

Wer die Augen und Ohren vor den Zeichen der Zeit verschließt, den wird die Krise am schlimmsten treffen.
Das ist keine Panikmache sondern leider Realität. Wir hoffen auf das Beste, doch sind bereit für das Schlimmste.
Eine Liste mit allem, was Sie brauchen finden Sie >>> hier >>>


Werfen Sie einen Blick auf die Spuren geheimer deutscher Geschichte

Warum geheim? Geheim deshalb, weil schon weit vor 1945 die Grundlagen für ein scheinbares Mysterium gelegt wurden, welches heute unter der „Macht aus dem Unbekannten“ oder der „Dritten Macht“ bekannt ist  >>> hier weiter >>>.




Was hat es mit der geheimnisumwobenen »Glocke« auf sich? >>> hier weiter >>>.


Deutschland und der Weltfriede 

Sven Hedin: Deutsche Übersetzung, Seltener Erstdruck eines in Deutschland nie verlegten Buches des schwedischen Entdeckers Sven Hedin. Das Buch des Schweden ist nicht zuletzt darum interessant, weil es das Dritte Reich mit den Augen eines Ausländers schildert, der es als Zeitgenosse gesehen und bereist hat. hier weiter.


Die einen nennen es FAKE NEWS, die anderen Enthüllungen

Das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche System des 20. Jahrhunderts ist gescheitert, doch die alten Eliten in Politik und Medien versuchen alles, um weiter daran festzuhalten und ein neues Konzept zu verhindern. Sie versuchen, jegliche Kritik an ihrem eigenen Fehlverhalten als »Fake News« oder als »rechte Propaganda« zu diskreditieren. Lesen Sie was die alten Eliten schier in den Wahnsinn treibt >>> hier weiter >>>.


Es ist dringender als jemals zuvor, dass die Menschen aufwachen und sich vorbereiten.

Wer die Augen und Ohren vor den Zeichen der Zeit verschließt, den wird die Krise am schlimmsten treffen.
Das ist keine Panikmache sondern leider Realität. Wir hoffen auf das Beste, doch sind bereit für das Schlimmste.
Eine Liste mit allem, was Sie brauchen finden Sie >>> hier >>>.


 Feuerfeste Dokumentenbox 17,6 Liter

Sichern Sie Ihre Wertsachen mit der feuerfesten und wasserdichten Dokumentenbox.

Die feuerfeste und wasserdichte Dokumenten Box von First Alert ist extrem robust. Sie schützt Ihre Wertsachen für bis zu 30 Minuten bei Temperaturen bis zu 840°C. Die wasserdichte Schutzdichtung hält den Inhalt trocken, AUCH bei komplettem Eintauchen. Die Box ist passend für Dokumente bis zu einer Größe von DinA4 und Hängeregister in DinA4, eignet sich aber auch ideal zum Schutz von Memory Sticks, externen Festplatten, CDs, DVDs, etc. Die Hängeregister (20 Stück) sind bereits in der Lieferung enthalten. Die feuerfeste Dokumentenbox abschließbar. Zwei Schlüssel sind im Lieferumfang enthalten.

5 Jahre Herstellergarantie – Express-Lieferung innerhalb Deutschlands
Versand ins außereuropäische Ausland >>> hier weiter >>>.

41 comments

  1. Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropolgie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

    1. Die Zentralbanken sind mit ihren System am Ende. Wir der Letzins erhoht gehen die Schulden durch die Decke und das System ist am Ende. Bleibt es beim billigen Geld wird zwar Zeit gewonnen, aber alle verlieren (zwar langsam) ihr Geld und nach einer Zeit ist das System auch am Ende. Normalerweise starten die Banker ca. alle 70 Jahre ihr System neu. Das wäre so um 2000 gewesen. Die Entscheidende Frage lautet also: Wovor haben diese Verbrecher Angst

      http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

      1. Wovor haben diese Verbrecher Angst?

        Vermutlich vor der Wut der MASSEN, wenn sich alle Sparguthaben, Aktien, Versicherungen, Renten, Pensionen etc. in Luft aufgelöst haben …

      2. hinter den Notenbanken steckt ja Rothschild der immer verdient egal ob Krieg oder Frieden nur die Verschuldung wächst expontienell und kann niemals mehr zurück gezahlt werden

  2. Was für ein $¥$t€mgesteuerter Unsinn!
    Die Zentralbanken tun und lassen, was Rothschild will –
    und Rothschild tut, was die Weisen von Zion (WvZ) wollen!
    Was auch immer im Finanzwesen geschieht, wird von Rothschild gesteuert!
    Was auch immer in der Weltwirtschaft geschieht, wird von Rothschild gesteuert!
    Also ist es gänzlich müßig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen!
    Wenn die Zeit dafür reif ist, drehen die UNS den Geldhahn zu –
    und anschließend die Gurgel!
    Die Mittel dazu sind zum einen die Abschaffung des Bargeldes, zum anderen der 3. WK !
    Kommt das eine, läßt das andere nicht mehr lange auf sich warten!
    ERST DANN – mit Ausbruch des 3. WK – kommen Dinge in Gang, die sich dem Einflusse der WvZ und ihrer Handlanger zur Gänze entziehen!
    ERST DANN erkennen die die WAHREN Verhältnisse und werden an ihnen zu Grunde gehen!
    Sajaha sagte dazu vor rd. 2500 Jahren:

    “ KEINE SPUR WIRD AUF DER ERDE VERBLEIBEN VON DEN ANBETERN DES FINSTEREN GEISTES !“

    1. Wer wäre denn für Deutschland zeichnungsberechtigt ? Die letzte deutsche Regierung wurde am 23.05.1945 verhaftet.
      Es ist zum Haare raufen, wenn die BRD immer und immer wieder mit Deutschland gleichgesetzt wird.

      1. „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.“
        [Horst Mahler]

      2. Die Frage ist aber nicht wer zeichnungsberechtigt ist, sondern warum das unterzeichnet werden sollte.

        ARTIKEL 1
        Verpflichtung zur Achtung der Menschenrechte
        Die Hohen Vertragsparteien sichern allen ihrer Hoheitsgewalt
        unterstehenden Personen die in Abschnitt I bestimmten Rechte und
        Freiheiten zu.

        Die unterzeichnenden Mitglieder der UN stehen also unter der Hoheitsgewalt einer internationalen Organisation, unter die sie sich freiwillig begeben und somit ihre Souveränität aufgegeben haben.
        Das Deutsche Reich steht nicht freiwillig unter dieser Hoheitsgewalt, sondern wird von dieser Gewalt zwangsverwaltet.
        Die Menschenrechtscharta stellt kein Völkerrecht dar, sondern ist Teil des durch die UN abgesonderten Rechtsraumes. Außerdem handelt es sich nicht um Rechte, sondern Privilegien, die nur innerhalb dieses abgesonderten Rechtsraumes durch den Magistrat, die Hoheitsgewalt, erteilt werden. Damit werden die vormals vorhandenen Rechte aufgelöst und als Privileg durch Vergabe einer Hoheitsgewalt erteilt, der man sich unterwerfen muß.
        Die Unterwerfung beinhaltet also die Aufgabe der Rechte, die man sowieso hat um sie dann als entziehbare Privilegien zurück zu erhalten.
        Das alte Spiel, die selben Täter.

        1. Danke Werter arabeske-654,
          mir ging nur heute etwas die Hutschnur hoch mit dem Deutschland dieses und jenes, den Vogel schoß ja der Mannheimer ab mit ….
          Die Überweisungen der Migranten beweisen: Deutschland plant einen Völkermord an den Deutschen über einen massiven Bevölkerungsaustausch.

          Das die BRD nicht Deutschland ist und umgekehrt, daß wird voll ignoriert.

      3. Zeichnungsberechtigt wäre dann wohl Armand Hartwig Korger als Vertreter des Deutschen Reiches, nach Rücksprache mit dem Kommandanten aus Neuschwabenland.

        1. Hier nochmal für alle Seemänner:
          „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.

    2. „Die Frage ist aber …. warum das unterzeichnet werden sollte.“ –
      Genau.
      Dann ist es also positiv, das dies von der BRD nicht unterzeichnet wird? Das ist es, was mich wundert, sonst können sie doch gar nicht schnell genug unsere Interessen verkaufen – pardon, verschenken.
      Andere Staaten, die das unterzeichnet haben, lassen sich doch trotzdem nicht reinreden.
      Egal, hatte mich nur gewundert.

    3. UNO-Menschenrechtskommission bekennt sich AUSDRÜCKLICH zum „Recht auf die Heimat“
      In einer gemeinsamen und von allen UN-Staaten unterzeichneten Erklärung aus dem Jahr 1997 heißt es:
      Art.4 Abs.3 UNO-Menschenrechtskommission
      „Die Verbringung einer Bevölkerung oder von Bevölkerungsteilen darf nicht angeordnet, angeregt oder durchgeführt werden.“

      „Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung und / oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“

      In Artikel 7 heißt es:
      „Bevölkerungstransfers oder -austausche können nicht durch internationale Vereinbarungen legalisiert werden, wenn sie grundlegende Bestimmungen der Menschenrechte oder zwingende Normen des Völkerrechts verletzen.“
      https://michael-mannheimer.net/2018/07/18/was-unsere-medien-und-immigrations-politiker-verschweigen-uno-menschenrechtskommission-bekennt-sich-zum-recht-auf-die-heimat/

    1. Wird sich zeigen welche Gruppen. Wenn ich schon das Symbolbild von (((Front National))) sehe, frage ich mich ob es nach Modell Farbrevolution geplant ist, von V-Schutz-Gruppen, BND, amerikanische Gruppen, Rothschild statt Soros,…..BRiD-Systempartei AfD, Elsässer, Pegida, usw. (Symbolbild von telekom hat natürlich keinen Aussagewert)
      Dann Ausnahmezustand verhängend? Starke militärische Präsenz der Besatzungsmächte,….. wer weiß ?
      -Deutschland soll ja unregierbar gemacht werden. Vielleicht soll ja damit deutlich gemacht werden, daß die BRiD ein Vasall der USA ist. Amerikanische, in Deutschland gelagerte Waffen auf Brüssel gerichtet?
      Gutmenschenaufstände „gegen Rächtz“….. Chaos…… erneute Aufteilung Deutschland West und Ost?
      Es kann alles mögliche geplant sein, die Frage ist nur wie schnell oder schleppend sich das vollziehen könnte.
      Und Gruß

    1. Auszug, kleiner Teil:

      „… Und dann könnten auch alle Flüchtlinge wieder nach Hause gehen.“

      Eine hochbrisante Aussage, die so ganz nebenbei und harmlos daherkommend, im Prinzip die Umkehr der Migrationsströme ankündigt. Trump hatte auch bereits auf dem NATO-Gipfel zu der unkontrollierten Einwanderung nach Europa öffentlich ein paar ganz klare Ansagen gemacht. Er sagte den Vertretern der EU in Brüssel „laut und deutlich“, sie sollten sich sehr „in Acht nehmen, weil die Einwanderung Europa übernimmt.“

        1. Danach werden wir zukünftig nicht fragen. Auf den freien Willen kommt es dabei nicht an. Mit dem Fall der BRD werden automatisch alle Personalausweise ungültig, somit soziale Ausgleichsleistungen nicht mehr an den Perso gebunden.
          Das zwingt jeden Ausländer sich neue Papiere ausstellen zu lassen, somit ist die Möglichkeit gegeben jedem habhaft zu werden. Welche dann in Internierungslagern für Ihre Rückkehr arbeiten werden.
          Es sei denn die Besatzungsmächte allen voran die VSA werden ihrer Verantwortung gerecht und lassen diese Personen nach Amerika ausreisen oder in ihre Heimatländer.
          Wer sich wehrt wird mit Waffengewalt gezwungen. Der Schußwaffengebrauch nach eigenem Ermessen ist dabei das Zauberwort.
          Wer mit einer Waffe angetroffen wird, wird militärrechtlich durch Standgerichte abgeurteilt und bestraft. Es gilt nach wie vor Kriegsrecht im Deutschen Reich.

        2. PS:
          Wer freiwillig ausreist, bekommt die Heimreise finanziert und ein finanzielles Starterpaket um dort eine neue Existenz aufzubauen. Wer im Internierungslager landet hat dieses Angebot verwirkt.
          Mit Marokko, Algerien und Lybien werden Verträge geschlossen diese Personen aufzunehmen. Weigern sie sich, werden Entwicklungshilfen auf Null runtergefahren.
          Wer von den drei Staaten zuerst einwilligt bekommt die Entwicklungshilfe der beiden anderen oben drauf.

  3. Endlich mal ein Lichtblick.

    Sonntag, 22. Juli 2018

    Für Beeinflussung der EU-Wahl

    Steve Bannon gründet rechte Stiftung
    Steve Bannon verlagert sein Wirkungsfeld nach Europa, im Blick hat der frühere Trump-Stratege die Wahlen zum Europaparlament im Frühjahr 2019. Sein Ziel ist erklärtermaßen eine rechtspopulistische Revolte.

    Mit einer neuen Stiftung will der frühere Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, Steve Bannon, die EU-Wahl im kommenden Jahr beeinflussen. Die Organisation mit dem Namen „Die Bewegung“ werde ihren Hauptsitz in Brüssel haben und europäische Rechtspopulisten unterstützen, berichtete das US-Nachrichtenportal „The Daily Beast“ unter Berufung auf Bannon. Der ultranationalistische Publizist will damit auch der eher linksgerichteten Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros den Kampf ansagen.

    Konkret soll die geplante Organisation Rechtspopulisten in der EU, die nicht über einen großen Apparat verfügen, in Form von Umfragen, Analysen und Beratung unter die Arme greifen, wie es in dem Bericht heißt. Vor der Europawahl im Jahr 2019 werde sie zehn Mitarbeiter einstellen.

    Bannon rechnet bei der Wahl nach eigenen Worten mit einem Sieg der Rechtspopulisten. „Rechtsstehender populistischer Nationalismus wird geschehen. Er wird regieren“, sagte er der Webseite zufolge. Dank der rechtspopulistischen Bewegungen werde es in Europa „individuelle Nationalstaaten mit ihren eigenen Identitäten, ihren eigenen Grenzen“ geben.

    Vorbild ist Soros
    Im Vorfeld habe er bereits Gespräche mit Vertretern rechter Parteien in der EU geführt, darunter mit dem Briten Nigel Farage, Gründer der United Kingdom Independence Party (Ukip), und Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban. Zudem habe er mit Vertretern des früheren Front National (FN) von Marine Le Pen in Frankreich sowie der rechtsnationalen Regierungspartei PiS in Polen gesprochen.

    Mit seiner geplanten Stiftung orientiert sich Bannon nach eigenen Angaben an dem US-Milliardär Soros, dessen eher linksgerichtete Stiftung Open Society schon länger in Europa aktiv ist. „Soros ist brillant“, sagte Bannon „The Daily Beast“. „Er ist der Teufel, aber er ist brillant.“

    Medienberichten zufolge hatte sich Bannon während Trumps Großbritannien-Besuchs vor einer Woche in London aufgehalten. Dort habe Trumps früherer Vertrauter in einem Fünf-Sterne-Hotel Vertreter rechtsgerichteter Bewegungen in Europa empfangen. „Es war ein solcher Erfolg, dass wir anfangen werden, Personal zu rekrutieren“, kommentierte Bannon die Treffen laut „The Daily Beast“.

    Italien-Erfolg als Basis
    Insbesondere das Regierungsbündnis in Italien aus der fremdenfeindlichen Lega und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung ermutigt Bannon nach eigenen Angaben. „Italien ist das schlagende Herz der modernen Politik“, sagte er. „Wenn das dort funktioniert, kann es überall Erfolg haben.“

    Der ultranationalistische Publizist Bannon war drei Monate vor der US-Präsidentschaftswahl 2016 von Trump zu seinem Wahlkampfleiter ernannt worden. Er prägte die nationalistische und populistische Kampagne des heutigen US-Präsidenten. Nach Trumps Amtsantritt im Januar 2017 wurde Bannon Chefstratege im Weißen Haus, blieb aber nicht lange auf diesem Posten. Im August wurde er entlassen.

    Bannon kehrte daraufhin auf seine Chefposition bei dem rechtsgerichteten Internetportal „Breitbart News“ zurück. Auch diesen Job verlor er zu Jahresbeginn – als Folge des Wirbels um ihm zugeschriebene Äußerungen in dem Enthüllungsbuch „Feuer und Zorn“ des Journalisten Michael Wolff.

    https://www.n-tv.de/politik/Steve-Bannon-gruendet-rechte-Stiftung-article20540651.html

    Gruß Skeptiker

    1. Was quatschen die von einer Abschaffung des Sozialstaates, weil Deutschland soll zum Land aller Flüchtlinge werden.

      Am 20.07.2018 veröffentlicht
      Dirk Müller: Jakob Augstein fordert im Spiegel: Deutschland solle abgeschafft werden.

      https://www.youtube.com/watch?v=8F6H3AchqWw

      Wenn hier nichts mehr zu holen ist, kommen die doch erst gar nicht.

      Also irgendwie Reden die doch dummes Zeug.

      Gruß Skeptiker

      1. Der gehört doch auch enteignet, weil er Stuss erzählt.

        „KLEINKARIERTE MENSCHEN“: SCHRAUBEN-MILLIARDÄR WÜRTH WARNT VOR RECHTSRUCK.

        DISKUSSION UM FLÜCHTLINGE: REINHOLD WÜRTH WILL NEUERLICHE BRAUNE DIKTATUR VERHINDERN
        Heilbronn – Der Unternehmer Reinhold Würth (83) sorgt sich um den Zusammenhalt der Gesellschaft und warnt vor einem Rechtsruck.

        „Viele kleinkarierte Menschen würden heute sehr gerne unser Grundgesetz ändern, nach dem wir verpflichtet sind, Menschen, die in Sorge um ihr Leben sind, bei uns aufzunehmen“, sagte der Firmenpatriarch auf einer Feier zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela laut Heilbronner Stimme (Donnerstag).“Lassen Sie uns dieses Recht beibehalten“.

        Würth ergänzte: „In manchen Zügen sehe ich eine kleine Parallele zur Weimarer Republik, als diese Rechtstendenzen wieder begonnen haben. Heute spricht man über Abschiebezentren. Lassen Sie uns verhindern, dass wir in eine braune Diktatur hineinlaufen.“

        https://www.tag24.de/nachrichten/heilbronn-schrauben-milliardaer-reinhold-wuerth-rechtsruck-warnung-fluechtlinge-asyl-asylbewerber-695138

        Gleich Abschieben, diesen kriminellen Opa.

        Gruß Skeptiker

      2. Abschaffung des Sozialstaates für Deutsche, die sollen gefälligst arbeiten, aber nicht für arme Flüchtlinge, das wäre doch unmenschlich.

  4. die Engländer kriegen ja was sie verdienen sind total islamisiert und afrikanisiert nirgends gibt es so viele geistig unterbelichtete wie dort ein muslimischer Bürgermeister und Minister kommen noch dazu. der hat eine Demo für TRUMP verboten .
    Die weiße Rasse ist unwiederbringlich zerstört

  5. Allein die Abschiebung von Sami A. hat dem Zwangssteuerzahler 35.000 Euro gekostet.
    Zu Recht ein Grund dafür damit KEINER mehr Steuern zahlt, denn damit werden Terroristen in den Himmel gehoben und gleichzeitig Steuerzahler in Zwangshaft genommen!!!

  6. Ja die verrotteten Parteien werfen das Steuergeld aus dem Fenster schon immer du bereichern sich am meisten mit den höchsten Diäten und Pensionen weltweit, zumal Abgeordnete der Grüne und Linken sonst allenfalls Hilfstätigkeiten für 2000e brutto ausführen könnten von deren Bildungsniveau her.
    Nur leider ist die absolute Mehrheit der BRD Bürger immer noch von dem Staat und seinem handeln überzeugt der Schuld Kult hat viel dazu beigetragen

      1. Na dann verstehst Du doch, warum ein Augstein hier noch schnell verbrannte Erde fordert.
        Deutschland abschaffen heißt ja das Deutsche Volk abschaffen.
        Mittel zum Zweck ist die BRD und Handlanger dazu sind die psychopathischen Hochverräter die sich hier als Legislative, Judikative und Exekutive ausgeben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.